(Goldene Federn Drache und Phönix #1) PDF FREE ✓ Angelika Monkberg


4 thoughts on “(Goldene Federn Drache und Phönix #1) PDF FREE ✓ Angelika Monkberg

  1. says: Read & Download Goldene Federn Drache und Phönix #1 (Goldene Federn Drache und Phönix #1) PDF FREE ✓ Angelika Monkberg Read ✓ PDF, DOC, TXT or eBook È Angelika Monkberg

    (Goldene Federn Drache und Phönix #1) PDF FREE ✓ Angelika Monkberg Auf der Suche nach einem passenden Buch für die Drachen Lesenest Challenge stieß ich auf Drache und Phönix Besonders der Phönix als Fabeltier was nicht so häufig vorkommt reizte mich und dann spielte es auch noch im historischen Venedig? Da kann doch gar nichts schief gehen dachte ich mir Tja weit gefehltMei

  2. says: (Goldene Federn Drache und Phönix #1) PDF FREE ✓ Angelika Monkberg

    (Goldene Federn Drache und Phönix #1) PDF FREE ✓ Angelika Monkberg Read ✓ PDF, DOC, TXT or eBook È Angelika Monkberg Read & Download Goldene Federn Drache und Phönix #1 Jan Stolnik Graf von Burgk und Freital reist im Jahre 1774 getarnt als bediensteter von Kurprinz Anton von Sachsen nach Venedig Dort trifft er auf die Sängerin La Fiametta zuerst hört er nur ihren zauberhaften Gesang doch später sieht er auch ihre Gestalt und ist völlig verzaubert von ihr Einzig ein Gedanke b

  3. says: Read & Download Goldene Federn Drache und Phönix #1 Read ✓ PDF, DOC, TXT or eBook È Angelika Monkberg Angelika Monkberg È 4 Download

    Angelika Monkberg È 4 Download (Goldene Federn Drache und Phönix #1) PDF FREE ✓ Angelika Monkberg Venedig im 18 Jahrhundert Jan Stolnik führt ein rastloses Leben Niemand ahnt welches Geheimnis er hütet Jan ist ein Drache gefangen im Körper eines Menschen – dazu verdammt ewig zu leben ohne jemals seine Flügel entfalten zu können Der Besuch der Lagunenstadt soll ihn für einige Zeit von seinem Schicksal ablenken In den engen Gassen und prachtvollen Palazzi hört er immer wieder einen Namen La Fiametta Schon n

  4. says: (Goldene Federn Drache und Phönix #1) PDF FREE ✓ Angelika Monkberg Read & Download Goldene Federn Drache und Phönix #1

    (Goldene Federn Drache und Phönix #1) PDF FREE ✓ Angelika Monkberg Meine Rezi zu „Drache und Phönix Goldene Federn“ von Angelika Monkberg ist der Auftakt zu einer Fantasy Reih

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Read & Download Goldene Federn Drache und Phönix #1

Read ✓ PDF, DOC, TXT or eBook È Angelika Monkberg Angelika Monkberg È 4 Download Read & Download Goldene Federn Drache und Phönix #1 Ne gewöhnliche Sterbliche ist Er verliebt sich unsterblich in das schillernde Geschöpf – und erkennt rasch dass Gefühle zum Fluch werden können Der erste Band der historischen Fantasy Saga die Jahrhunderte überspannt und an die schönsten Orte der Welt entführt spannend berührend fasziniere. Venedig im 18 Jahrhundert Jan Stolnik f hrt ein rastloses Leben Niemand ahnt welches Geheimnis er h tet Jan ist ein Drache gefangen im K rper eines Menschen dazu verdammt ewig zu leben ohne jemals seine Fl gel entfalten zu k nnen Der Besuch der Lagunenstadt soll ihn f r einige Zeit von seinem Schicksal ablenken In den engen Gassen und prachtvollen Palazzi h rt er immer wieder einen Namen La Fiametta Schon nach ihrer ersten Begegnung wei Jan dass die S ngerin mit der verf hrerischen Stimme und dem kaprizi sen Wesen keine gew hnliche Sterbliche ist Er verliebt sich unsterblich in das schillernde Gesch pf und erkennt rasch dass Gef hle zum Fluch werden k nnen Goldene Federn ist der erste Band der Drache und Ph nix Reihe von Angelika MonkbergDer Klappentext dieses Romans verspricht viel und mutet wie ein phantastisches Abenteuer an doch gehalten wird leider wenig davonEs dauert eine gewisse Zeit bis man in den Roman hineinfindet und sich die Hintergr nde dazu erschlie en Der Mangel an Details bzgl der phantastischen Elemente und warum vieles so ist wie es ist l sst Goldene Federn sehr blass und oberfl chlich erscheinenAuch die eigentliche Handlung schreitet sehr langsam voran Aufgrund der geringeren Seitenzahl war meine pers nliche Annahme dass dadurch ein h heres Tempo gegeben ist welches einen angenehmen Lesefluss beschert Doch weit gefehlt denn die Handlung beschr nkt sich zu weiten Teilen haupts chlich auf die sexuelle Ebene und bleibt so ein St ck weit auf der StreckeWeiterhin fehlte mir recht oft der rote Faden sodass das eine oder andere Element auf mich etwas unausgegoren und verworren wirkteZum gr ten Teil ist der Schreibstil der damaligen Zeit angepasst Oftmals so stark dass es den Lesefluss doch ein wenig behindert und man ber den einen oder anderen Ausdruck nachdenken muss oder eine bestimmte Passage noch einmal lesen muss um Verst ndnis zu erlangen Der Rest ist dabei oftmals sehr frivol gestaltet sodass man sehr oft auf das Wort Schwanz trifft und wie der Hauptprotagonist seine sexuelle Lust stillen willAufgrund der vielen fehlenden Details fehlt dem Leser der Zugang zu dieser Geschichte und auch die Protagonisten bleiben eher blass und unsympathisch Es f llt extrem schwer sich in Goldene Federn hineinzuf hlen sodass die knapp 200 Seiten doch eher z h und langatmig erscheinenDie Autorin h tte aus dieser doch recht tollen Idee viel viel mehr machen k nnen denn in dieser steckt eine ungeheure Menge an Potential das genutzt einen spannenden und packenden Roman h tte ergeben k nnen So bleibt Goldene Federn doch eher unterdurchschnittlich und bleibt deshalb nicht in der Erinnerung des Lesers verankertFazit Tolle Idee die unzureichend umgesetzt wurde und aufgrund der etlichen Schw chen so gut wie keine Lesefreude beschert Schade

Read ✓ PDF, DOC, TXT or eBook È Angelika MonkbergGoldene Federn Drache und Phönix #1

Read ✓ PDF, DOC, TXT or eBook È Angelika Monkberg Angelika Monkberg È 4 Download Read & Download Goldene Federn Drache und Phönix #1 Eine große LiebeEine gefährliche ReiseDas Abenteuer beginntVenedig im 18 Jahrhundert Jan Stolnik führt ein rastloses Leben Niemand ahnt welches Geheimnis er hütet Jan ist ein Drache gefangen im Körper eines Menschen – dazu verdammt ewig zu leben ohne jemals seine Flügel entfalten zu können. Auf der Suche nach einem passenden Buch f r die Drachen Lesenest Challenge stie ich auf Drache und Ph nix Besonders der Ph nix als Fabeltier was nicht so h ufig vorkommt reizte mich und dann spielte es auch noch im historischen Venedig Da kann doch gar nichts schief gehen dachte ich mir Tja weit gefehltMeine MeinungVenedig im 18 JahrhundertFangen wir mit dem einzig Guten an dem Schauplatz Die Autorin schildert Venedig detailliert und anschaulich und haucht der Lagunenstadt Leben ein Man merkt schnell dass sie offenbar schon dort war denn die vielen Stra en und Pl tze sind all namentlich genannt und genau beschriebenZu dieser detailgetreuen Wiedergab des historischen Settings kommt eine der Zeit angepassten Sprache Hier w re ein Glossar mit historischen Begriffen sehr hilfreich gewesen denn die Autorin macht sich nicht die M he Begriffe wie Messer nicht das Besteck sondern ein Anrede innerhalb der Geschichte zu erkl ren Zwar ergibt sich vieles aus dem Kontext dennoch w re ich f r ein Glossar dankbar gewesen Zudem wirkt es an manchen Stellen gestellt und gezwungen altert mlich Umso lustiger oder l cherlicher je nachdem wird es wenn dann zwischen den ganzen hochtrabenden Worten pl tzlich in Pornosprache gewechselt wird und st ndig die Rede von Jans Schwanz ist Das ist n mlich entgegen meiner Vermutung beim Lesen des Klapptextes das HauptthemaWozu eine Handlung wenn man die Seiten mit Sexszenen f llen kannIch hatte mich auf eine romantische Liebesgeschichte eingestellt Als es dann zum ersten Mal intimer wurde war ich dementsprechend berrascht Nun gut dachte ich mir dann wird s halt prickelnder als erwartet Wer diesen Blog verfolgt wei dass ich durchaus f r erotische Romantasy zu haben bin allerdings sollte es dennoch dar ber hinaus eine Handlung geben In Drache und Ph nix ist die Handlung aber nur eine l stige Nebensache um Jans Bettgeschichten ins rechte Licht zu r cken Und die betreffenden Szenen sind noch nicht mal gut gemacht da prickelte null Komma gar nichts Jan schl ft sich durch Venedig wenn er seine Lust nicht gerade durch das Verbrennen der eigenen H nde befriedigt und dar ber hinaus passiert kaum etwas bez werden die wenigen spannenden Stellen schnell wieder abgebrochen um die n chste intime Szene einzuleitenAls w re das nicht schon de genug sind viele Ereignisse ziemlich verworren und oft hatte ich das Gef hl dass mir Infos fehlen So scheint die Existenz verschiedener magischer Wesen offenbar allgemein bekannt zu sein oder auch nicht so ganz sicher bin ich mir nicht W hrend der Schauplatz Venedig wie bereits erw hnt beraus wortreich geschildert wird bleibt alles andere inklusive Charakteren und Hintergr nde blass und detailarmFazitMehr ein billiger Erotikabklatsch als ein interessantes Buch Venedig wurde toll geschildert alles andere blieb aber blass und langweilig Ich habe das Buch nur dank der wenigen Seiten komplett durchgelesen

Angelika Monkberg È 4 Download

Read ✓ PDF, DOC, TXT or eBook È Angelika Monkberg Angelika Monkberg È 4 Download Read & Download Goldene Federn Drache und Phönix #1 Der Besuch der Lagunenstadt soll ihn für einige Zeit von seinem Schicksal ablenken In den engen Gassen und prachtvollen Palazzi hört er immer wieder einen Namen La Fiametta Schon nach ihrer ersten Begegnung weiß Jan dass die Sängerin mit der verführerischen Stimme und dem kapriziösen Wesen kei. Jan Stolnik Graf von Burgk und Freital reist im Jahre 1774 getarnt als bediensteter von Kurprinz Anton von Sachsen nach Venedig Dort trifft er auf die S ngerin La Fiametta zuerst h rt er nur ihren zauberhaften Gesang doch sp ter sieht er auch ihre Gestalt und ist v llig verzaubert von ihr Einzig ein Gedanke beherrscht nun sein Tun wie er ihr n her kommen kann wie er zu besitzen kann Doch wie er hat auch La Fiametta ein Geheimnis dass vieles ndert Nach Au en hin wirken sei beide wie normale Menschen jedoch mit ein paar au ergew hnlichen F higkeiten oder einem etwas unnormalem Aussehen jedoch sind sie beide keine gew hnlichen SterblicheJan Stolnik ist nicht nur der Graf von Burg und Freital er ist auch ein Bastard Entstanden aus der Liason eines goldenen Drachen und einer Adeligen Ein in einem menschlichen K rper gefangenes Halbwesen mit verkr ppelten Fl geln und dem Drang sein inneres Feuer zu beruhigen Dies kann er nur durch den Liebesakt mit einer Frau oder dadurch dass er sich selbst Schmerzen zuf gt durch Verbrennungen Den Beichtvater seines Prinzen aufzuziehen macht ihn gro en Spa Er ist kein typischer Adeliger der sich von vorne und hinten bedienen l sst oder hochm tig ist R cksichtsvoll und aufmerksam aufrichtig und auch bodenst ndig sorgt er sich mehr um den Prinzen und dessen Wohlergehen als um sein eigenes Er ist ein sympathischer CharakterLa Fiametta ist eine launische Person Unberechenbar und r cksichtslos ist sie nur sehr schwer einzusch tzen Sie ist das genaue Gegenteil von Jan Sie f hlt sich stark zu Jan hingezogen wie auch dieser zu ihr Jedoch wirkt es als wenn sie ihre Freiheit um keinen preis einb en m chte und auch niemandem vertraut und an sich ran l sst Sie spielt eher mit ihm und bringt ihn auch dazu ihr durch halb Venedig nach zu jagen Wieso sie jedoch dann in einem Kloster eingesperrt wird und Jan sie da raus befreien muss dazu fehlen einem als Leser die n tigen Informationen und es l sst einen stutzenDas Cover passt durch seine Goldt ne und dem alten Bauwerk im Hintergrund sehr sch n zum Handlungsort der Storyline Das verschlungene Drachen und Ph nix Logo zeigt den Machtkampf zwischen den beiden CharakterenDer fl ssige Schreibstil und die geschichtlichen Hintergr nde bieten einen interessanten Rahmen f r eine Geschichte der jedoch leider nicht wirklich ausgenutzt wird Die Geschichte wird dabei aus Jans Sicht erz hlt Im Klappentext wird leidenschaftliche Liebe angepriesen doch als Leser bekommt man eher einen Softporno zu lesen in dem das Lieblingswort der Autorin Schwanz zu sein scheint Es geht im Ganzen darum wer von beiden die Oberhand hat ob Jan oder La Fiametta gewinnt im Leben oder im Liebesspiel Liebe und Schmerz dass braucht Jan und La Fiametta braucht Liebe und Licht Die Hintergr nde sind gut recherchiert und die Ideen interessant Spannung entsteht auch welche jedoch st ren dann die starken sexuellen Szenen den Lesefluss Sie treiben die Handlung nicht wirklich voran und man bleibt mit vielen offenen Fragen zu den Charakteren auf der Strecke Positiv ist der wunderbare und wundervolle altert mliche Sprachstil hervorzuheben der gut zum historischen Setting passtEin zwar interessanter Auftakt zu einer Serie mit guten Ideen doch leider bleibt die Handlung und die Spannung ein wenig auf der Strecke Viele Fragen bleiben offen und nur bruchst ckhaft kommt etwas zu Tage Interessante Schaupl tze eine spannende Grundidee und Figuren jedoch leider eine schlechte Umsetzung die durch die langatmigen sexuellen Szenen die aufgebaute Spannung wieder hinwegfegt Ob ich dem zweiten Teil eine Chance geben werde das wei ich noch nichtVielen Dank an den Verlag dotbooks und Blogg dein Buch f r das Rezensionsexemplar

  • Kindle Edition
  • 156
  • Goldene Federn Drache und Phönix #1
  • Angelika Monkberg
  • German
  • 12 December 2019
  • null